Navigation
Malteser Moers bis Xanten

Gebrauchtkleider

Hinweise zur Verwertung Ihrer Spenden

Ihre Kleiderspende für den Malteser Hilfsdienst

so signalisiert es das rote Malteser Wappen vorn auf dem Gebrauchtkleider-Container (im Volksmund als Altkleider-Container bekannt).

Ratlos ist allerdings mancher, der einen genauen Blick auf den Behälter wirft. Er sieht den Hinweis: Sammlung durch Firma ECOTEX in Lizenz. Der Erlös aus der Lizenzvergabe ist für die sozialen und caritativen Aufgaben der Malteser bestimmt. 

Was hat das zu bedeuten? Geht es da mit rechten Dingen zu?

Das Wichtigste vorab: Es geht mit rechten Dingen zu. Weder fallen Gebrauchtkleider-Behälter mit dem Malteserkreuz unter die Räuber, noch werden sie mißbraucht. Vielmehr geschieht die Kleidersammlung auf sinnvolle Weise und nach genau festgelegten Regeln.Dass es ohne genaue Regelungen nicht geht, liegt schon allein an der großen Menge: Zwischen 20.000 und 25.000 Tonnen Textilien vertrauen die Bundesbürger jährlich den Malteser Containern und Straßensammlungen an; das ist viel, obwohl nur ein Zwanzigstel des gesamten Kleidersammlungs - Aufkommens in Deutschland. Nun haben sich die Malteser die Aufgabe gestellt, die gesammelten Textilien möglichst sinnvoll zu verwerten - nicht allein unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Wer bekommt meine getragene, aber immer gepflegte und gut erhaltene Kleidung?

- das geht manch einem durch den Kopf, der den Malteser Behälter am Straßenrand oder auf dem Parkplatz hinter dem Supermarkt füttert und sich wünscht, dass sie einem caritativen Zweck zugute kommt.

Warum trotzdem oder gerade deshalb ein gewerbliches Unternehmen daran beteiligt ist, läßt sich leicht erklären:

Der Malteser Partner, der professionelle Gebrauchtkleider-Verwerter ECOTEX, kann die notwendigen Arbeiten kostengünstig und zuverlässig erledigen - und dabei der guten Sache nützen. Bei der ECOTEX, mit der die meisten Maltesergliederungen teilweise schon sehr lange zusammenarbeiten, werden die gesammelten Kleidungsstücke in aufwendiger Handarbeit zentral sortiert.

Es entstehen vier große Gruppen, hier in durchschnittlicher Aufteilung :

  • 45 % bestehen aus guten und jederzeit tragbaren Teilen wie Hosen, Hemden, Jacken, Mänteln, Schuhen und Babybekleidung. Ein Anteil dieser Kleidung geht - sofern die Kapazität es erlaubt - in die Malteser Kleiderkammern in den örtlichen Gliederungen, sie kommt dem Katastrophenschutz zugute oder wird für Hilfstransporte unter anderem nach Osteuropa verwendet.
  • 2 bis 5 % sind modische oder elegante Garderobe, die bei Notfällen niemand braucht, z.B. Abendkleider oder leichte Wäsche. In- und ausländische Second-Hand-Anbieter kaufen diese Kleidung. Vermarktet wird sie zu 90 Prozent innerhalb Europas.
  • 20 bis 30 % werden für die industrielle Fertigung genutzt; man verarbeitet sie zu Textiltuch, Füll- und Dämm-Materialien oder Putzlappen.
  • Es bleibt ein mehr oder minder kleiner Rest von 10 bis 20 % übrig, der sich nicht verwerten Iäßt: einzelne Schuhe oder Bestandteile, die eigentlich in den Hausmüll gehören. Dieser Rest wird von der Partnerfirma ordnungsgemäß entsorgt.

Gebrauchtkleider- und Container-Sammlungen sind die beste bestehende Recyclingart

die bisher nicht nur ohne Bezuschussung der öffentlichen Hand auskommt, sondern eine wichtige und unverzichtbare Einnahmequelle ist, die für die Finanzierung caritativer Aufgaben dringend benötigt wird. Durch die Zusammenarbeit mit dem Verwertungs-Unternehmen werden die Malteser zudem von aufwendigen Arbeiten entlastet. Sie können ihre Zeit unmittelbar den Menschen widmen, die ihre Hilfe brauchen.

Sie erreichen uns per E-Mail oder unter der Telefonnummer (0 28 41 / 46 333).

Weitere Informationen

Unsere Container finden Sie:

in Moers:

  • Marktstraße 39 "Alte Schule" in Utfort
  • Am Schürmannshütt 30w "Malteserzentrum"

 

in Duisburg - Baerl:

  • Bahnstraße "Kath. Pfarrkirche St.Lucia"

 

in Xanten:

  • Heinrich-Lensing-Straße 36 "Malteser Schulungszentrum"
  • Bruchweg "Wertstoffhof"
  • Lüttingerstraße "Dombogen"

 

auf der Karte:

Spenden für Moers bis Xanten: Spende für 1422  |  PAX Bank Köln eG  |  IBAN: DE61 3706 0120 1201 2142 26  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7